„Auf Französisch, bitte“ hieß es am Donnerstag, den 24.05.2018 an unserem Gymnasium. Die Französischschüler der 7. und 8. Klassen feierten ihre fête française mit unterschiedlichen workshops wie Kochen, spielerischen Aktivitäten und Theater. Mit dabei war auch Cyrielle Clère vom Francemobil und natürlich unsere französischen Gastschüler Abel Couaillier und Emile Robert, die im Rahmen des Schüleraustauschprogramms „Brigitte Sauzay“ des Deutsch-Französischen Jugendwerks für 3 Monate an unserer Schule sind.

Die besten Schüler nahmen am Vorlese und Vokabelwettbewerb teil.

In der Jahrgangsstufe 7 ging es um das Vorlesen eines französischen Textes. Dabei wurde die Aussprache, das Lesetempo und die Intonation bewertet. Die besondere Hürde war das Vorlesen eines unbekannten kurzen Textes. Die Jury hatte es nicht leicht. Hier die Gewinner:

  1. Platz: Merle Kl. 7/3

  2. Platz: Carla Kl. 7/1

  3. Platz. Annika Kl. 7/2

In der Jahrgangsstufe 8 ging es darum, herauszufinden, wer die meisten Vokabeln kennt. Dazu wurden Vokabeln zu unterschiedlichen Themen in 4 spielerischen Etappen abgefragt.

  1. Platz: Ellen Kl. 8/1

  2. Platz: Pepe Joel Kl. 8/3

  3. Platz: Hanna Kl. 8/1

Die Teilnehmer des WPU-Kurses DELF Klassen 9/10 nahmen an einem vierstündigen Theaterworkshop unter der Leitung von Christoph Behrens von der Universität Rostock (Romanistik) teil.

Möglich wurde unsere fête française durch die tatkräftige Unterstützung von außen und durch unsere jungen Lehrkräfte Frau Zimmermann, Frau Enders und Frau Bilanski, die mit Ideenreichtum, Organisationsvermögen und Engagement diese motivierende Form des Unterrichts gestalteten. Auch unseren französischen Gastschülern Abel und Emile gilt unser Dank, die in der Jury der Wettbewerbe mitwirkten und ihre Heimatregion –die Nouvelle Aquitaine- vorstellten. Wir wünschen ihnen Bon voyage zurück nach Frankreich.

K. Aschmutat