Am 27.09.2017 besuchte Frau Hartmann vom Verein „abacus“ aus Rostock unseren Wahlpflichtkurs Schule International.

Sie erzählte uns zuerst etwas über das Projekt, welches sie mit ihrem Mann leitet. Bei diesem Projekt handelt es sich um die Förderung der Bildung im Afrikanischen Raum, speziell in Kenia und Malawi. Sie haben zum Beispiel dafür gesorgt, dass Schulräume, Internatsräume und Computerräume in einigen Schulen entstanden sind und eingerichtet wurden. Sie zeigte und erläuterte uns noch einige kuriose Gegenstände, die sie aus Afrika mitgebracht hatte, unter anderem einen kleinen Sitzhocker, den die Einwohner auch als Schlafgelegenheit nutzen, indem sie ihren Kopf darauf ablegen. In Büchern und während ihrer Präsentation erfuhren wir, wo Kenia und Malawi liegen und in welchen Gebieten die Schulen dort sind, die unterstützt wurden und werden. Wir konnten anhand der Fotos erkennen, wie es vor der Unterstützung und danach aussah. Zudem brachte sie noch einen Kalender mit, den wir am Tag der offenen Tür verkaufen möchten.

Nachdem die Schüler Fragen zu dem Projekt gestellt hatten, diskutierte eine kleine Gruppe mit ihr, wie man das Projekt unterstützen kann.  In diesem Zusammenhang ist die Idee entstanden, beispielsweise einen Spendenlauf zu organisieren. Wir wollen die Schulgemeinschaft auch am Tag der offenen Tür mit einem Flyer und einer Präsentation über unsere Vorhaben informieren.