Am Donnerstag, dem 29 Juni 2017, veranstalteten die elften Klassen des

Richard-Wossidlo-Gymnasiums in Damgarten ihr eigenes Lesecafé.

 

Das Projekt der Schüler wurde im Rahmen des Deutschunterrichtes organisiert und vorbereitet. Die 44 Teilnehmer, unter denen sich auch vier Lehrer des Gymnasiums befanden, erlebten eine gelungene Veranstaltung, so der Klassenlehrer Karsten Puls im Nachhinein. Das Lesecafé diente dabei nicht nur dem literarischen Genuss, sondern soll mit dem dabei entstehenden Video gleichzeitig einen Beitrag der Klasse zum Tag der offenen Tür am Gymnasium dar stellen.

Um 13:45 Uhr wurde das Event mit dem Titel „Salut d’Amour“, welcher von den Schülerrinnen, Isabell Troeger (17) und Julia Sophie Troeger (13), auf dem Klavier und der Geige gespielt wurde, im „Kunstei“ des Gymnasiums eröffnet. Im Anschluss präsentierte die Klasse 11/1 einem Poetry-Slam mit selbstgeschriebenen Gedichten zum Thema „Liebe“ und bereitete damit den Weg zur Literatur. Es folgten zwei Buchvorstellungen von Sophia Gohde (17) mit dem Buch „Frühstück mit Elefanten“ und von Jan Schubert (17) mit „Der letzte Wunsch“.

Nach einer dreiviertel Stunde gab es eine kurze Pause, mit Speisen und Getränken, liebevoll zubereitet von Schülerinnen der Klasse 11/1, sowie ein wenig musikalische Begleitung von Philipp von Klitzing (17) am Klavier. Nach der Pause folgten Lesungen von Stine Naujoks (17) und Isabell Troeger mit den Büchern „Borderlines“ und „Ich bin die Nacht“. Nach der vierten Buchvorstellung belohnten die Besucher die Akteure mit Beifall.