Die Schüler können auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten bzw. des volljährigen Schülers vom Klassenlehrer bis zu zwei aufeinander folgende Tage im Monat und vom Schulleiter bis zu drei Monate im Schuljahr von der Teilnahme am Unterricht beurlaubt werden. Über Beurlaubungen für einen Zeitraum von mehr als drei Monaten entscheidet die untere Schulaufsichtsbehörde. Bitte füllen Sie das hier gelistete Antragsformular aus und geben Sie es im Sekretariat ab. Die Bearbeitungsfrist beträgt auf Schulebene mindestens 10 Tage, für die untere Schulaufsichtsbehörde mindestens vier Wochen.
Grundsätzlich gilt § 4 der Schulpflichtverordnung, die eine Beurlaubung vom Unterricht vor bzw. nach den Ferien nur in begründeten Ausnahmefällen festschreibt. Damit setzen diese Entscheidungen immer Einzelfallprüfungen voraus. Die Genehmigung liegt in diesem Fall in Verantwortung des Schulleiters.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Beurlaubungsantrag.pdf)Beurlaubungsantrag.pdf[ ][ ]195 kB02.07.2017